Das Geheimnis, wie du einfach bei WordPress die Internetadresse ändern kannst

Internetadresse - Wordpress Domain ändern

Echt jetzt, Alter? – „Internetadresse?“ „Wordpress Domain ändern?“ – Hier immer einen auf Selbstmanagement Guru machen und jetzt so ein Technik Quatsch? Geht‘s noch?

—> Immer diese inneren Stimmen, die auf einen einreden. Und ja – eigentlich hat diese ja ! ausnahmsweise ! mal Recht.

Ich finde aber, dass ein Domain Umzug bei einer Homepage nach knapp zwei Jahren einfach wichtig ist! Da kann man dann ja mal drüber reden, oder?

Zumal es echt schwer ist, bei dem Thema Internetadresse gute und vor allem vertrauenswürdige Informationsquellen im Netz zu finden.

Egal, ob es um den Namen bei der Domain geht oder um die technische Umsetzung beim Domain Umzug.

Ein paar – für mich – hilfreiche Informationsquellen zu den Themen „Internetadresse“ – „Wordpress Domain ändern“ und „Domain Umzug“ habe ich dir im folgenden Text verlinkt.


Sorry! Noch eine kleine Sache vorab – ich möchte für die Speedreader die Aufmerksamkeit auf das etwas weiter unten abgebildete Inhaltsverzeichnis – genauer unten rechts – lenken. Einfach mal kurz auf „anzeigen“ klicken. Und du siehst alle Zwischenüberschriften des Artikels. Picke dir einfach das raus was dir gefällt und lasse den Rest da. „Produktivtät steigern?“ – So einfach geht das!


 

Wann – meiner Meinung nach – eine neue Internetadresse fällig sein sollte

 

„To make a long story short“: Meine alte Domain worksucks.eu kam aus einer Laune heraus. Nein – keine Bierlaune! Oder doch?

Auf jeden Fall muss ich gestehen, sie hat mir von Anfang an, nie so wirklich gut gefallen.

Aber es fehlte einfach an einer wirklich guten Alternative, um in WordPress die Domain zu ändern.

Als ich mich Ende letzten Jahres, dann – endlich – mal um diese https-Umstellung bei WordPress und all-inkl gekümmert habe; da bin ich über einen „Domain Generator“ gestolpert. Und der hat mir meine neue Internetadresse ! einfach so ! mir nichts dir nichts – ausgespuckt!

Aber ich wollte den selben Fehler wie bei worksucks.eu nicht zwei Mal machen. Also habe ich mir die Domain vorerst „nur“ gesichert und einfach abgewartet.

Nach einiger Zeit habe ich mir die Internetadresse wieder vorgeholt und geprüft, ob sie mir immer noch gefällt.

Ja sie gefiel mir immer noch. Da habe ich mit meiner Frau und einigen Freunden drüber geredet, was sie von der neuen URL halten.

Was soll ich sagen: ich habe niemanden gefunden, der einen guten Einwurf gegen die neue Web-Adresse meiner Homepage hatte.

Wie mein imaginärer Lektor Eingangs bereits erklärt hat, bin ich ein echter Selbstmanagement Enthusiast. Immer am Optimieren und am schauen, ob der Prozess – auch der beim WordPress Domain ändern – nicht irgendwie doch noch schneller und optimaler geht.

Und in diesem Zusammenhang hat mir worksucks.eu zwar gefallen. Aber sie hat nie so wirklich die Aussagekraft gehabt, dieses Ziel dem Google Besucher – durch die Internetadresse – klarzumachen.

Ich war mir auch nie so sicher, ob es eine gute Entscheidung gewesen ist – eine ironische Aussage mit in die Domain Definition zu packen.

Zugegebenermaßen – witzig! – aber bestimmt nicht förderlich für das inhaltliche Ziel meiner Homepage „Selbstmanagement und Produktivität steigern“.

Dieses Ziel finde ich endlich bei meiner neuen Internetadresse: www.fokus-ich.com.

Und jetzt nach einem halben Jahr Analyse, Besprechung und viel viel Grübelei, bin ich das Projekt Domain Umzug letztes Wochenende – endlich – angegangen.

Im Folgenden habe ich dir die einzelnen Steps – wirklich grob umrissen – von dem Finden meiner Internetadresse – über den Google Webmaster – bis zum 301 Redirect Link in der .htaccess Datei, zusammen getragen.


WordPress
WordPress
Entwickler: Automattic
Preis: Kostenlos

WordPress
WordPress
Entwickler: Automattic, Inc
Preis: Kostenlos

 

meine Herangehensweise beim Unzug einer Domain

1. eine passende Internetadresse für deine Homepage finden

 

Ehrlich gesagt, habe ich mich bereits vor geraumer Zeit für eine neue Internetadresse entschieden. Aber hast du eine Ahnung wie schwierig es ist, eine neue und vor allem ansprechende Domain bzw. URL zu finden?

Die liegen leider nicht einfach irgendwo rum. Nein, da muss man tage-, ach – was sage ich?, wochenlang, im Netz rumsuchen. Man(n) findet zwar immer noch mal „etwas“, das dir aktuell gut gefällt.

Aber 2 Tage später löscht man die Web-Adresse dann wieder – kopfschüttelnd – aus der Ideenliste. „Wie konnte ich nur?“ Ich sollte echt weniger trinken beim Surfen! Milch versteht sich

Und mit zunehmender Dauer der Suche wird man auch immer unschlüssiger, ob man doch noch die eine richtige URL findet.

Echt frustrierend!

Und dann – wie aus dem Nichts – springt dich diese geile Domain unverhofft an.

Gut – zugegeben! Sie kam jetzt nicht gerade um die Ecke geschlendert, okay!

Ich hatte mich gerade mit der Umstellung von http auf https beschäftigt und bin bei Finn über den Artikel „So stellst du WordPress in 6 einfachen Schritten auf HTTPS um“ zu einer tollen und einfachen Lösung des Problems gelangt – Danke nochmal kurz an dieser Stelle an Finn!

Auf jeden Fall bin ich dann einfach mal ein bisschen über die Seite gesurft – ansprechende und interessante Themen für WordPress Blogger – und da plötzlich:Blognamen-Generator: 7 praktische Tools zur Namensfindung

Okay, schon Einiges ausprobiert – warum nicht? Und da war Sie: „www.fokus-ich.com“ – Ich habe Sie dann auch auf meine Domain Wunschliste geschrieben – Domain sichern war dann der logische nächste Schritt. Und habe mir die Web-Adresse nach ein paar Tage wieder angeschaut. Dann nach ein paar Tagen wieder. Und wieder.

„Immer noch gut!“ Dann – wie gesagt – den ein oder anderen Freund gefragt, was er davon hält. Und jetzt habe ich meine Domain – endlich – umgestellt. Ich bin tierisch gespannt – was meine alten und vor allem meine neuen Besucher denken.

 

2. In WordPress Domain ändern

 

Wie bereits im ersten Absatz geschrieben, habe ich bei Finn eine tolle Anleitung gefunden, wie man einfach seine Domain von http auf https umstellt. Und ich habe den dort beschriebenen Weg auch dazu genutzt, um meine neue Domain überall korrekt in meiner WordPress Homepage einzutragen.

Es ist wirklich so einfach – 6 Schritte und fertig!

 

3. Google Webmaster über die Änderung Internetadresse informieren

 

Aber ich will natürlich auch sicherstellen, dass alle Besucher von Google jetzt auf die richtige neue Domain umgeleitet werden. Aus diesem Grund macht es Sinn auch Google Webmaster über die neue Internetadresse zu informieren.

Eigentlich ganz einfach – am Konto bei Google Webmaster mit der alten Domain anmelden – und dann über das Menü Google über die Änderung der Webadresse in WordPress informieren.

Dafür oben rechts auf das Zahnrad klicken und dann in dem neu aufgeklappten Menü – einfach – auf den Punkt – wie sollte es anders sein – genau! Adressänderungen. Einfach die geforderten Daten eingeben und fertig!

Google übernimmt dann auch netterweise die automatische Weiterleitung von der alten URL auf die neue URL.

Gratis! Cool oder?

Es sei denn, du denkst noch gleichzeitig neben der WordPress Domain Änderung über eine Änderung deiner Permalink Struktur nach. Dann bitte weiterlesen.


42 WordPress-Tipps
3 Bewertungen
42 WordPress-Tipps
  • Vladimir Simovic, Thordis Bonfranchi-Simovic
  • Kindle Edition
  • Auflage Nr. 101 (28.07.2013)
  • Deutsch


 

4. 301 Redirect in die .htaccess eintragen

 

Der letzte Schritte ist ein sogenannter 301 Redirect in der .htaccess.

„Warum das?“

Wenn jemand die WordPress Domain ändern möchte, sollte er sich auf jeden Fall noch Gedanken über das Thema „Permalinks“ machen.

Nun ja, du hast ja jetzt doch eine geraume Zeit im Internet gewirkt und den ein oder anderen Link abgestaubt – hoffentlich!

Auf jeden Fall wäre es doch jetzt für eine Person, die genau auf solch einen alten Link – mit der alten Permalinkstruktur – klickt, äußerst ungünstig. Wenn nicht sogar fahrlässig.

Denn, wenn der Besucher einfach nur auf eine 404er Seite weitergeleitet wird, dann kannst du ihn auch gleich wieder wegschicken.

Der potentielle Besucher wird sich nicht die Zeit nehmen, den verlinkten Artikel dann auf deiner neuen Seite – nochmal – zu suchen.

Aus diesem Grund helfen wir dem Besucher etwas, in dem wir in der .htaccess einfach eine Eins zu Eins Beziehung herstellen, zwischen der alten Artikel URL und der Neuen URL.

Und somit wird der Besucher, der nichtwissend den alten Link geklickt hat, einfach auf die richtige URL in deiner neuen Domain weitergeleitet.

„Hilfe zur Selbsthilfe!“

Und da man so ein hilfreicher Typ ist, honoriert das auch Google und straft dich mit deiner neuen URL nicht ab. Drückt mir die Daumen, dass das bei mir auch so ist! – Bitte!

 

Fazit

Natürlich – als ich mit der ganzen Sache fertig war – bin ich noch auf folgenden Artikel bei Erfolgsrezepte-online.de zum Thema Domainumzug gestossen. Also auch hier alle Schritte nochmal schön und genau detailliert, wie bei mir dargestellt.

Allerdings ist der Author hier auch noch zusätzlich auf das Thema Bing eingegangen.

Da ich keine Besucher von dort bekomme, habe ich dem Thema nicht all zuviel Relevanz gegeben.

Zusammen gefasst: ich finde es wichtig, dass man eine sprechende Domain hat, mit der man sich selbst als Blogger gut identifizieren kann. Dann fällt das regelmäßige Bloggen und finden von Themen meiner Meinung auch nach viel leichter.

Und auch der Suchende – auf Google oder Bing – kann sich schneller orientieren, auf welcher Homepage er jetzt die passende Informationen für sich findet.

Ich würde mich über Feedback von dir zu diesem Artikel ECHT freuen. Ich will lernen noch besser zu schreiben. Lernen dir weiteres Wissen leicht verständlich und natürlich toll geschrieben zur Verfügung zu stellen. Aus diesem Grund würde es mir weiterhelfen, wenn du mir sagst, was deiner Meinung nach nicht so gut war?

Wenn dir der Artikel gefallen hat, muss ich dir gestehen, dass er mit Unmengen Kaffee entstanden ist. Willst du mir vielleicht einen Kaffee ausgeben, als kleines Dankeschön?

Wie immer bei Hinweisen oder Anregungen zum Artikel bitte einfach einen Kommentar hinterlassen oder das Kontaktformular benutzen.

Und denk immer daran:

DU BIST EIN GESCHENK!


Werbung


Bild: © sasha85ru – Fotolia.com

 

(Visited 12 times, 10 visits today)

Letzte Aktualisierung am 6.01.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Die Darstellung der Produkte wurde mit dem Plugin AAWP umgesetzt.

by Matthias

bin 37 Jahre alt - Vater eines 3 Jährigen, der mich und meine Frau ziemlich auf Trab hält - deswegen muss meine Selbstmanagement Methode in Evernote einfach funktionieren. Außerdem könnt ihr mich auf Twitter und Google+ und Facebook

One thought on “Das Geheimnis, wie du einfach bei WordPress die Internetadresse ändern kannst

  1. Alex says:

    Gratulation zur neuen Domain. Bin mit worksucks auch nie wirklich warm geworden – als Domain. Aber das hatte wohl eher nostalgische Gründe wegen zentodone. 🙂
    Was jedenfalls interessant ist, ist, dass ich deine Artikel über ifttt.com frei Haus in mein Postfach bekomme. Und siehe da, im Betreff steht: worksucks.eu – New Article. Doch drin steckt der Link zu fokus-ich. Das freut mich schon mal seeehr!
    Dir Gratulation zum Umzug und das mit dem https muss ich auch mal angehen. Hmm… 🙂
    Angenehmes Wochenende!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.